Geschäftsführung und Inszenierung
Kim Mira Meyer

Kim Mira Meyer ist Regisseurin und Musikerin aus München. Im Jahr 2015 erhielt sie ein Stipendium an den Performing Arts Studios München und wurde in Gesang, Tanz und Schauspiel ausgebildet. In diesem Sommer veröffentlicht sie ihr erstes Soloalbum mit 15 Chansons über Ihre halbjährige Kulturreise durch Asien. Außerdem baute sie in den letzten Jahren, gemeinsam mit der Produzentin Irina Frühwirth, den Verein Worte Spielen Noten e.V. auf und schrieb die Bühnenadaptionen zu bekannten Kinderklassikern wie „die Schneekönigin“, „Aladin“ oder „Sherlock Holmes“. Als Geschäftsführung der Momentbühne kreiert Sie die künstlerische Richtung des Vereins maßgeblich mit und wird die Regie der kommenden Produktionen übernehmen. Parallel ist Sie als Assistenz und Spielleitung am Staatstheater am Gärtnerplatz tätig.

Nikolaus Frei
Künstlerische Leitung 
und Dramaturgie

Nach einem M.A. in English and Historical Studies an der Oxford Brookes University promovierte Nikolaus Frei 2006 an der Universität Tübingen über deutsches Gegenwartsdrama. Seit dem Studium verfolgt er diverse Regie- und Autorentätigkeiten für Theater und Film und war als Schauspieler engagiert u.a. in den Münchner und Hamburger Kammerspielen, im Dresdner Schauspielhaus, Theater am Kurfürstendamm, Metropoltheater München sowie in Film und Fernsehen. Er entwickelt, unterrichtet und leitet den Theaterschwerpunkt des Max-Rill- Gymnasiums in Reichersbeuern seit 2003. 

Victor Ardelean
Musikalische Leitung
und Komposition

Victor Ardelean studiert Komposition für Film und Medien an der Hochschule für Musik und Theater München. Er war musikalischer Leiter, Pianist und Arrangeur im Musical "In Your Face - Ein Musikalisches Drama" und spielt regelmäßig Klavier im Impro-Theater-Ensemble "Der Stein Trügt". 

Bis 2015 besuchte er den Conservatorio Profesional de Música Arturo Soria in Madrid, wo er ein Diplom mit Auszeichnung in Klavierbegleitung erhielt. Als Cembalist erhielt er 2013 den ersten Preis für Alte Musik im Bundeswettbewerb Jugend Musiziert.

Bühne und Kostüm
Gretl Kautzsch

Gretl Kautzsch ist gebürtige Münchnerin, sie diplomierte 2001 an der Akademie der Bildenden Künste München als Bühnenbildnerin und Kostümbildnerin bei Karl-Ernst und Ursel Herrmann.

Assistenzen am Residenztheater München und bei den Salzburger Festspielen folgten.

Als Bühnen- und Kostümbildnerin arbeitete sie im Schauspiel, Tanz- und Musiktheater, beim Puppenspiel und Film, ihre Arbeiten führten sie an die Theater der Städte Magdeburg, Plauen-Zwickau, Görlitz-Zittau, Rudolstadt, Stendal, Braunschweig, München und Landshut. Arbeiten im Ausland brachten sie nach Rumänien und Österreich,  sowie nach Luxemburg.

Von 2011 bis 2013 war sie als Ausstattungsleiterin am Theater Plauen-Zwickau tätig.

In der Spielzeit 2016/2017 und 2017/2018 war Gretl Kautzsch als Ausstattungsleiterin am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau engagiert.

In der Spielzeit 2018/2019 war sie als Ausstattungsleiterin am Theater Rudolstadt engagiert.

Ihre Arbeit zeichnet sich durch Mobilität und Wandlungsfähigkeit aus, das Hauptinteresse liegt darin,  die seelische Innenwelt der Figuren  in visualisierenden Seelenräumen widerzuspiegeln.